Top
Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei

Als eines der wichtigsten Ziele auf meiner Reise durch den Osten Anatoliens hatte ich den Besuch der Ausgrabungsstätte von Göbekli Tepe geplant. Zu dem Zeitpunkt war ich noch in Mardin – zu weit weg für einen sinnvollen Tagesausflug. Also entschied ich mich in die nächst größere Stadt zu fahren, um die Stätte von dort aus entspannter besichtigen zu können. Ich fuhr also nach Şanlıurfa.

Den Ort hatte ich eigentlich gar nicht auf dem Schirm und bin im Nachhinein sehr froh, mir auch Şanlıurfa genauer angeschaut zu haben. Der Geburtsort des Propheten Abraham (nach islamischer Überlieferung in der Stadt selbst, nach biblischer etwas außerhalb. Ich habe mir natürlich beides angeschaut!), das größte Museum der Türkei zur Entwicklungsgeschichte menschlicher Zivilisation und passend dazu natürlich Göbekli Tepe selbst.

Genügend Gründe also, um Şanlıurfa in eine Reise durch die Türkei einzubauen.

Wie komme ich dort hin

ANREISE MIT DEM BUS

Busse fahren regelmäßig von den umliegenden größeren Städten zum Otogari in Şanlıurfa. Zum Beispiel dauert die Fahrt von Mardin etwa 3h und von Gaziantep 2h30. Tickets finden und buchen kann man beispielsweise beim Anbieter Turna.com – oder direkt am Otogari kaufen.

Der Otogar liegt allerdings etwas außerhalb im Norden der Stadt. Vor Ort warten Taxis, eine Fahrt in die Innenstadt sollte nicht mehr als 25 Lira kosten.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Der Deeskalation-Mob auf dem Weg nach Şanlıurfa

BLOCKADEN

Auf den Hauptstraßen zwischen den größeren Orten im Süd-Osten der Türkei kommt es immer wieder zu Straßensperren. Dadurch kann der Fahrplan nicht immer eingehalten werden, mit Verzögerungen ist auf jeden Fall zu rechnen – also Anschlüsse lieber nicht zu knapp buchen.

In dieser Region fühlen sich viele Menschen von der Regierung in Sachen infrastrukturellem Ausbau und Schaffen von Arbeitsplätzen benachteiligt. Um ihrem Unmut Ausdruck zu verleihen kommt es daher regelmäßig zu solchen Protestaktionen. Diese verlaufen in der Regel harmlos für Unbeteiligte. Die Demonstranten werden jedoch von Papa Staat mit harter Hand.. nunja, niedergeknüppelt.

So war es auch auf meiner Fahrt von Mardin nach Şanlıurfa. Nur wenige Minuten, nachdem sich der Stau bildete, rückte ein „Deeskalationsteam“ an. Kurze Zeit später sieht man vom Bus aus nur noch die Rauchschwaden der Tränengas-Granaten und lautes Geschrei. Wenige Augenblicke später rollt dann auch der Verkehr wieder, als wäre nichts geschehen..

Was liegt wo

Meine Unterkunft: Akgöl Hotel

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Ausblick vom Restaurant des Hotels

Für die Gegend überraschend gute, saubere Zimmer mit bequemen Betten. Sehr zentral gelegen, man kann alles in der Stadt auch zu Fuß erreichen. Die Startpunkte der Sammeltaxen nach Harran und Göbekli Tepe sind nur eine Straße weiter.

Vom Restaurant im obersten Stock hat man einen super Blick über die Stadt.

Preis: 16€/Nacht für ein Doppelzimmer inkl. Frühstück

Und das habe ich hier gemacht

Göbekli Tepe

Göbekli Tepe Sanliurfa Türkei
Die Ausgrabungsstätte von Göbekli Tepe

Göbekli Tepe ist einer jener Orte, dank derer die Geschichtsbücher aus meiner Schulzeit vermutlich umgeschrieben werden müssen. Vor 12.000 Jahren, also in der Jungsteinzeit (Neolithikum), entstand auf einem Hügel im Südosten Anatoliens eine Reihe von Monumentalbauten. Es handelt sich hier um nichts weniger als die älteste bekannte Kultstätte der Welt.

Die Tempelanlage besteht aus mehreren ovalen Räumen, von denen bisher etwa 20 ausgegraben wurden. In den Räumen befinden sich große T-förmige Steine, die mit aufwändigen Abbildern von Tieren und Menschen verziert sind.

Göbekli Tepe Sanliurfa Türkei
Zur Identifikation der Tiere braucht man wohl etwas Fantasie..

Die Funde legen Nahe, dass es sich hierbei um eine Art Wallfahrtsort handelt, der regelmäßig von den Menschen der Region für ihre Riten aufgesucht wurde. Jährlich kamen sie zusammen, um bei ausufernden steinzeitlichen Trinkgelagen ihren Göttern zu huldigen.

Um die Tempelanlagen allerdings mit ausreichend Nahrung zu versorgen, und vor allem einen zuverlässigen Nachschub an Alkohol sicherzustellen, musste der Mensch umdenken. Als Jäger und Sammler konnte er dem Bedarf nicht gerecht werden. Neue Methoden der Nahrungsbeschaffung mussten her. In der Umgebung von Göbekli Tepe wurden die ältesten Spuren von Einkorn entdeckt – dem ersten kultivierten Getreide der Welt.

Göbekli Tepe Sanliurfa Türkei
Einer der ovalen Tempelräume

Bisher ging man davon aus, dass erst der sesshaft gewordene Bauer damit begann, feste Kultstätten zu errichten. Für die Religion, die als Kleister für den Zusammenhalt der größenwerdenden Gemeinschaften diente.

Doch Göbekli Tepe legt eben genau eine umgekehrte Entwicklung nahe. Aufwändig betriebene Tempel zwangen den Menschen dazu, Pflanzen und Tiere zu domestizieren um nachhaltige Nahrungsquellen zu erschließen. Ein großer Treiber dafür war scheinbar auch unser lieber Freund der Alkohol.

„Auf den Alkohol, Den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme!“

-Homer Simpson

Entdeckt wurde die Anlage erst 1994 und wird seitdem in einer Deutsch-Türkischen Kooperation ausgegraben und erforscht. Die Erkenntnisse sind also noch recht jung und doch werden sie bereits hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Erforschung der Entwicklung des Menschen mit Kultstätten wie Stonehenge und den großen Pyramiden Gizehs auf eine Stufe gestellt. Daher wurde Göbekli Tepe 2018 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Göbekli Tepe Sanliurfa Türkei
Enten und Wildschweine. Vermutlich begehrte Jagdbeute im Neolithikum?

Eckdaten

Location: hier

Was kostet mich das: 65 Lira Eintritt + 150 Lira für die Fahrt mit dem Taxi. Wichtig hierbei: im Vorfeld auf einen Preis und eine Wartezeit vor Ort einigen
Prinzipiell fährt zur Ausgrabungsstätte auch ein Bus, der deutlich günstiger wäre. Aufgrund der Pandemie war der zum Zeitpunkt meines Besuchs allerdings ausgesetzt. Der Bus würde sonst südlich von diesem Taxistand fahren (Nummer X)

Dauer des Besuchs: 1,5h sollte man mindestens einplanen. Die Ausgrabungsstätte selbst ist klein, vor Ort gibt es aber auch ein kleines Museum, welches im Ticket mit inbegriffen ist.

Wann besuchen: 8h30 – 17h00

Die Altstadt von Sanliurfa

Meine Erkundungstour durch die Altstadt von Sanliurfa beginnt am Bazar. Ich habe nämlich Hunger und hier finden sich jede Menge Restaurants, die aus frischen Zutaten über dem Holzkohlegrill eine günstige Mahlzeit zaubern. Ich suche mir ein Restaurant mit Aussicht aus dem zweiten Stock und bestelle Kebab. Am Tisch gegenüber nehmen zwei Türken Platz und wir kommen kurzerhand ins Gespräch.
Sie kommen aus der Nähe von Stuttgart und sind hier gerade zu Besuch, um ihren Kindern die alte Heimat zu zeigen.

An dieser Stelle muss ich mich allerdings korrigieren: keine Türken, sondern Kurden. Sie bestehen auf die Unterscheidung. Der Schmerz der Unterdrückung, Verfolgung und der sehnliche Wunsch, ihre kulturelle Identität als Kurden ausleben zu dürfen, wird mir auf dieser Reise immer wieder vor Augen geführt.

Als ich das Restaurant verlasse noch die kleine Überraschung: meine Rechnung hatten die beiden bereits bezahlt. Wirklich super nett!

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Unterwegs auf dem alten Bazar von Sanliurfa

Klar, es ist nicht der erste Bazar über den ich spaziere, nicht mal der erste auf diesem Trip durch die Türkei – und übrigens auch nicht der letzte.

Doch es macht immer wieder Spaß, sich durch die dunklen und verwinkelten Gassen des überbauten Labyrinths zu schlängeln. Ich liebe das geschäftige Gewusel und natürlich den wunderbaren Geruch orientalischer Gewürze. Und naja, man weiß ja nie so genau was man findet. Ganz klassisch gibt es Bereiche, die ausschließlich Lederwaren, Schmuck und Dinge, die für mich einfach nur nach rostigem Metallschrott aussehen, anbieten.

Natürlich kommen auch Lebensmittel nicht zu kurz. Neben dem typischen Obst & Gemüse finde ich hier aber auch ein paar Angebote aus der Kategorie „kurioses“.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Ähm nein, vielleicht doch lieber nicht..

Irgendwann finde ich auch wieder den Ausgang aus dem Bazar und komme bei der Mevlidi Halil Moschee an – dem vermutlich wichtigsten Gebäude der Stadt. Der Grund dafür befindet sich auf dem Gelände der Moschee.

Hier gibt es hinter einem kleinen Schrein versteckt den Eingang zu einer Höhle, in der nach islamischer Überlieferung der Prophet Abraham geboren ist. Das macht Sanliurfa zu einer sehr wichtigem Stadt im Islam, die von jeder Menge Pilgern besucht wird.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Die Mevlidi Halil Moschee in Sanliurfa

Zur Zeit von Abrahams Geburt ließ König Nimrud alle männlichen Kinder töten, die für ihn und seine Herrschaft zur Gefahr werden könnten. Daher wählte Abrahams Mutter die Höhle als sicheren Ort für seine Geburt und versteckte ihn hier noch weitere sieben Jahre.

In der Höhle gibt es auch eine Wasserquelle. Ihr wird eine heilende Wirkung zugesprochen und sie gilt als zweitheiligste Wasserquelle nach dem Zamzam Brunnen in der großen Moschee von Mekka.

Trivia: auch nach biblischer Überlieferung stammt Abraham aus Sanliurfa. Allerdings wurde er nicht in der Stadt selbst, sondern in dem etwas außerhalb liegenden Ort Harran geboren. Doch dazu später mehr..

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Der Eingang zur Geburtshöhle von Abraham

Für mich als Ungläubigen ist dann doch die Moschee selbst interessanter. Ihr großer Innenhof ist mit glänzend polierten Steinplatten ausgelegt, in denen sich der Himmel beinahe spiegelt. In der Mitte des Innenhofes steht ein schön gestalteter Brunnen für die rituellen Waschungen.

Ursprünglich war die Mevlidi Halil Moschee mal eine Synagoge, die im 5. Jahrhundert zur Kirche umgeweiht wurde. Erst 1.000 Jahre später wurde daraus ein muslimischer Sakralbau.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa Türkei
Spieglein Spieglein auf dem Boden..

Location: hier

Nur wenige Gehminuten entfernt steht die kleine aber bedeutsame Halil-Rahman Moschee mit ihrem Teich voller Karpfen. Die Tiere sind allerdings unantastbar – man darf sie nicht angeln und schon gar nicht essen.

„Nur gucken, nicht anfassen“

-Werbung für Bier

Warum ist das so? Abraham sollte auf dem Scheiterhaufen hingerichtet werden, bis Gott (Allah) ihm zur Rettung kam. Er verwandelte das Feuer in Wasser und die Glutbrocken wurden zu Karpfen. Diese schwimmen Heute im sogenannten Balıklıgöl, also dem künstlichen angelegten Teich an der Halil-Rahman Moschee.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa
Die Halil-Rahman Moschee und der Karpfenteich

Location: hier

Dann verlasse ich auch schon den sakralen Bereich und begebe mich in etwas weltlichere Gefilde, nämlich in das archäologische Museum von Sanliurfa. Dafür, dass ich von Sanliurfa vor meiner Reise noch nie etwas gehört hatte, finde ich es erstaunlich zu erfahren, dass hier das größte Museum der Türkei steht.

Und es ist wirklich eines der besten Museen, die ich je besucht habe. Von Raum zu Raum wird der Besucher durch die verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte geführt. Lebhaft dargestellt anhand der vielen Werkzeuge, Kleider und Kunstgegenstände, die in der Region (unter anderem eben auch in Göbekli Tepe) gefunden wurden.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa
Grobe Handwerkskunst aus der Steinzeit
Sehenswürdigkeiten Sanliurfa
Hierfür brauchte es schon etwas mehr Fingerspitzengefühl

Das bedeutendste Exponat findet man gleich in einem der ersten Abschnitte. Es stammt nämlich noch aus der Jungsteinzeit. Der sogenannte Urfa-Mann (bzw. die Statue von Balıklıgöl, nach ihrem Fundort beim Karpfenteich) wurde vor etwa 11.000 Jahren aus dem Stein gehauen und gilt als erste lebensgroße, naturrealistische Abbild, dass der Mensch von sich selbst erschaffen hat.

Spannend ist die Frage, ob man damals schon ein Schamgefühl bezüglich seines Intimbereiches kannte. Denn die scheinbar nackte Statue verdeckt mit ihren verschränkten Händen etwas, was wie ihr Gemächt wirkt.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa
Darf ich mich vorstellen? ich bin der Urfa-Mann

Unmittelbar südlich vom archäologischen Museum ist noch eine Ausstellung römischer Mosaike, welche mit dem gleichen Ticket besucht werden kann. Dabei handelt es sich im Prinzip um den wieder freigelegten Fußböden einer ehemaligen Villa wohlhabender Römer. Die Böden beinahe jeden Raumes waren mit Mosaiken verziert, die sowohl Szenen aus dem Alltag, als auch Sagen und Mythen darstellen.

Ich finde es sehr beeindruckend, mit welcher Präzision man gearbeitet hat, um so viele Details in den Kunstwerken darstellen zu können. Die einzelnen Mosaiksteine haben weniger als einen Zentimeter Kantenlänge, für eines der Mosaike mussten also Zigtausende dieser farbigen Bausteine gefertigt und angeordnet werden.

Sehenswürdigkeiten Sanliurfa
Extreme Detailarbeit der Mosaike

Eckdaten

Location: hier

Was kostet mich das: 50 Lira Eintritt für beide Museen zusammen. Ein Audio-Guide ist inklusive.

Dauer des Besuchs: ca. 3h

Wann besuchen: 8h00 – 16h30

Ausflug nach Harran

Sehenswürdigkeiten Harran Türkei
Die Bienenstockhäuser von Harran

Etwas südlich von Şanlıurfa liegt die historische Stadt Harran. Naja, oder zumindest das, was davon noch übrig ist. Seit der Antike hat Harran viele Herrscher kommen und gehen sehen – Griechen, Römer, Perser und Muslime. Ein jeder hat seine Spuren hinterlassen und Harran war lange ein Zentrum für Handel, Kultur und eben die jeweils aktuelle Religion im Norden Mesopotamiens.

Und weil Harran in der Geschichte so wichtig war, hat es Harran auch in die Geschichte geschafft. Zum Beispiel in die der Bibel, denn von hier stammt laut christlicher Überlieferung Abraham.

Sehenswürdigkeiten Harran Türkei
Eines der alten Tore zur Stadt

Allerdings hat es die Vergangenheit nicht immer gut mit der Stadt gemeint. Viele bedeutende Schlachten wurden hier geschlagen und nicht nach jeder wurde wieder aufgebaut. Zuletzt der Sturm der Mongolen im 13. Jahrhundert hat die Stadt vollkommen zerstört und damit das Schicksal Harrans besiegelt.

Die Stadt wurde aufgegeben. Nur wenige sind bis heute geblieben und haben inmitten der Trümmer ein Leben aufgebaut und einige Traditionen beibehalten.

Sehenswürdigkeiten Harran Türkei
Eingang in eines der Bienenstockhäuser

Berühmt ist Harran für zwei Dinge. Zum einen die sogenannten Bienentstockhäuser. Das sind kleine Behausungen aus Lehm und Stroh, die sich nach obenhin verjüngen und zumeist auch eine kleine Öffnung im Dach haben. Dadurch kommt ein Kamineffekt zu Stande, also ein kleiner Luftzug, der auch im heißen Sommer Mesopotamiens für angenehme Temperaturen sort.

Zwei Familien haben die traditionellen Gehöfte in Stand gesetzt und daraus jeweils eine Mischung aus Museum und Café gemacht. Hier kann man sich anschauen, wie die Häuser miteinander vernetzt waren und wie es sich im Inneren anfühlt. Mir gefällt die Flucht vor den heißen Julitemperaturen sehr gut und ich bin begeistert von der natürlichen Klimaanlage der Antike.

Sehenswürdigkeiten Harran Türkei
Bienenstockhäuser in Harran

Zum anderen ist Harran Heimat der ersten Universität der islamischen Welt. Doch was ab dem 8. Jahrhundert ein Zentrum der Wissenschaft war, besteht heute nur aus wild zerstreuten Trümmern. Lediglich ein Torbogen sowie Teile eines Minaretts der Medresse stehen noch.

Seit kurzem versucht man, das Gebäude wieder aufzubauen. Sicherlich um Harran für den Tourismus auch noch attraktiver zu machen und vielleicht auch, um das Erbe zu bewahren. Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Denn diese Form der Restaurierung hatte ja mit einem Tempel in Ani bereits ganz schlecht funktioniert.

Sehenswürdigkeiten Harran Türkei
Überreste der Harran Universität

Eckdaten

Location: hier

Wie komme ich dorthin: Es fahren Sammeltaxis regelmäßig von Şanlıurfa nach Harran. Sammelpunkt ist hier.

Was kostet mich das: 25 Lira je Strecke für die Dolmus nach Harran und zurück. Eintritt vor Ort gibt es keinen, Trinkgeld für einen der Museumshöfe der Bienenstockhäuser ist aber gern gesehen.

Dauer des Besuchs: ca. 2h

Wann besuchen: jederzeit

Na dann viel Spaß!

Comments:

  • Hanne

    23. Mai 2022

    Hallo,
    ich finde deinen Blog wirklich sehr, sehr informativ und hilfreich! Dank deiner Hinweise bin ich schon mehrfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln ans Ziel gekommen und somit zu einem Bruchteil dessen, was ein Taxi gekostet hätte! Fragt man im Hotel nach, erhält man häufig die Antwort, dass es keinen Dolmus gebe…

    Viele Grüße
    Hanne👋

    reply...

post a comment